Wie wir arbeiten

„Arbeit ist der Schlüssel zur sozialen Frage.“

Oswald von Nell-Breuning

Leitbild

Wir achten die Menschen in ihrer Eigenart und Unterschiedlichkeit und respektieren ihre Prägungen. Wir nehmen den Reichtum des Lebens wahr und erkennen darin Möglichkeiten zur Entwicklung und Reifung.

Weiterlesen …

Die Katholische Erwachsenenbildung im Kreis Saarlouis e. V. ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der allgemeinen Erwachsenenbildung. Die KEB gemeinnützige GmbH – Arbeit, Bildung, Zukunft arbeitet in der beruflichen Bildung. Die KEB – Beraten, Begleiten, Begegnen gemeinnützige GmbH arbeitet in der Jugend- und Altenhilfe.

Alle Einrichtungen der Katholische Erwachsenenbildung im Kreis Saarlouis e. V. sind im Rahmen der Kirche verwurzelt und angesiedelt, offen für alle, die sich für unsere Bildungsangebote entscheiden, unabhängig von Gesellschaft, Konfession, Herkunft und parteipolitischer Überzeugung.

Im christlichen Welt-, Gesellschafts- und Menschenverständnis sehen wir ein überzeugendes Sinn- und Orientierungsangebot, das wir der modernen Gesellschaft erschließen und in die plurale Gesellschaft einbringen wollen.

Wir sind ein Ort der Kommunikation und Bildungsberatung für Menschen aller Altersgruppen, unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft und verschiedenster Bildungs-, Lebens- und Berufserfahrung.

Wir erkennen eine besondere Verantwortung für Zielgruppen, deren Lernfähigkeiten eingeschränkt bzw. besonderen Bedingungen ausgesetzt sind.

Bei uns steht stets der Mensch im Mittelpunkt, als Schöpfer, Träger und Ziel seiner umfassenden menschlichen Entfaltung und seiner gesellschaftlichen Verflechtung und Integration.

Die KEB tritt ein für die Werte der Demokratie, der Toleranz im sozialen Miteinander, der Stärkung der Dialogfähigkeit, der Offenheit für neue Erfahrungen, der Chancengleichheit und Geschlechtergerechtigkeit.

Wir sind der Überzeugung, dass Kooperation und Vernetzung sowie Kommunikation die Grundlage bilden, Visionen zu entwickeln, Impulse zu setzen und soziale Verhältnisse positiv zu verändern.

Trägervorstellung

Im KEB-Verbund arbeiten 360 Menschen in acht Unternehmensbereichen. Unsere Ursprünge liegen in der Erwachsenenbildung, mit der wir im Jahr 1971 starteten. Heute bereiten wir Menschen auf ihr Arbeitsleben vor, sind selbst Arbeitgeber und Ausbildungsunternehmen. Wir unterstützen Kinder und Jugendliche. Wir helfen Menschen im Haushalt oder pflegen sie in ihrem Zuhause. Wir schaffen Kultur und Integration. Die Katholische Erwachsenenbildung im Kreis Saarlouis e. V. (KEB e. V.) steht an der Spitze des KEB-Verbunds. Sechs Unternehmensbereiche im KEB-Verbund sind 100-%-Töchter der KEB e. V., ein Unternehmensbereich ist eine 50-%-Tochter. Zusammen mit der Katholischen Erwachsenenbildung im Kreis Saarlouis e. V. sind es acht Unternehmensbereiche.

Weiterlesen …

(1) Die KEB e. V. wurde im Jahr 1971 gegründet und ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung. Die KEB e. V. wird geleitet von Stefanie Oberbillig (Geschäftsführerin) und beaufsichtigt von einem Vorstand (Vorstandvorsitzender: Karl-Heinz Thieser). Die KEB e. V. ist heute der größte Träger von Erwachsenenbildung im Saarland und besitzt eine Träger- und Maßnahmenzulassung nach AZAV. Unsere Aktivitäten in der KEB e. V. lassen sich in neun Tätigkeitsfelder unterteilen.

  • Im Tätigkeitsbereich der allgemeinen und politischen Erwachsenenbildung bieten wir ein vielfältiges Bildungsangebot, z. B. zu Politik, Gesellschaft, Philosophie, Fremdsprachen, Mal-/Zeichenkursen, Gesundheit, Pädagogik.
  • Wir bieten AZAV-zertifizierte berufliche Weiterbildung, so dass die Teilnahme mit Bildungsgutschein, Aktivierungs- oder Vermittlungsgutschein förderbar ist. Aktuell bieten wir vier solcher Weiterbildungen: Schulung zur Betreuungskraft nach § 45b SGB XI, Qualifizierung zur zusätzlichen Betreuungskraft nach §§ 43b, 53c SGB XI, Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation für Ausbilderinnen und Ausbilder (IHK, ReZA) und Vorbereitungslehrgang auf die externe Abschlussprüfung als Hauswirtschafter*in.
  • Dank unserer Bildungsexpertise entwickeln wir auch Bildungsangebote, die genau den individuellen Bedarfen unserer Kund*innen entsprechen (z. B. interne/externe Mitarbeiterschulungen).
  • In unserem Grundbildungszentrum helfen wir Menschen, die Kompetenzen zu verbessern, die sie benötigen, um ihren Alltag zu meistern: Lesen, Schreiben, Rechnen, Technik, Umgang mit Geld, Ernährung, Bewegung.
  • Das Erlernen der deutschen Sprache ist entscheidend für die erfolgreiche Integration in Deutschland. Wir bieten „Niederschwellige Deutsch-Kurse für Zuwanderer“ (früher: „Mama lernt Deutsch“) und Integrationskurse des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF).
  • Wir bieten spezielle Angebote für Schule & Kita. Gemeinsam mit Schulen und Kitas realisieren wir Bildungsangebote für Kinder, Eltern, Erzieher*innen und Pädagog*innen, die genau zur Einrichtung passen.
  • In unserem Oswald-von-Nell-Breuning-Haus in Dillingen/Saar gibt es wechselnde Kunstausstellungen, die jeweils mit einer Vernissage eröffnet werden. Ein Besuch der Kunstausstellung ist kostenlos während unserer Öffnungszeiten möglich.
  • Das Zeitzeugenprojekt mit dem Motto „Fragt uns! Wir sind die Letzten“ existiert seit dem Jahr 1987. Zeitzeugen besuchen uns jedes Jahr für etwa eine Woche in Dillingen/Saar. Sie kommen aus Ländern Osteuropas, wo ihnen während des Zweiten Weltkriegs in Konzentrationslagern, Ghettos und auf der Flucht großes Leid zugefügt wurde. Bei ihrem Besuch berichten sie in Schulen von ihren Erfahrungen und sprechen mit Schüler*innen der Klassenstufen 7 bis 10.
  • Seit dem Jahr 2009 verbringen jedes Jahr Schüler*innen und Student*innen aus Russland ihre Sprachferien bei uns in Dillingen/Saar. In ihren Sprachferien verbessern sie ihre Sprachkenntnisse, nehmen an Workshops (z. B. Kunst, Gestaltung, Kräuterkunde) teil und lernen bei einem Besuchsprogramm Land und Leute kennen.

(2) Im Jahr 2014 ist der KEB-Verbund in die Kinder-/Jugend- und Altenhilfe eingestiegen: KEB – Beraten, Begleiten, Begegnen gemeinnützige GmbH (KEB BBB). Die KEB BBB wird geleitet von Stefanie Oberbillig (Geschäftsführerin) und beaufsichtigt von einem Aufsichtsrat (Aufsichtsratsvorsitzender: Karl-Heinz Thieser). Unsere Aktivitäten in der KEB BBB lassen sich in sechs Tätigkeitsfelder unterteilen.

  • In drei vollstationären Wohngruppen bieten wir Kindern und Jugendlichen einen geschützten Raum zum Leben und zur Entfaltung. Die betreuenden pädagogischen Teams sind interdisziplinär (z. B. Erzieher*innen und Sozialpädagog*innen).
  • Mit unseren Angeboten des Betreuten Wohnens (16-23 Jahre) unterstützen wir Jugendliche beim Erwachsenwerden. Fachkräfte bieten den Bewohner*innen punktuelle pädagogische Betreuung und Unterstützung bei administrativen Aufgaben.
  • Mit unserer intensivpädagogischen Jugendwohngruppe bieten wir männlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen (16-21 Jahre) einen Raum zum Wohnen, Leben und Erwachsenwerden. Die Bewohner werden durch ein interdisziplinäres Team (Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Sozialarbeiter*innen) individuell begleitet.
  • Wir bieten Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche mit seelischer Behinderung (gem. § 35a SGB VIII). Wir unterstützen Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen, eine Regel-/Förderschule besuchen zu können. Unser Ziel ist, dass Kinder und Jugendliche am Unterricht teilnehmen können. Unsere Förderangebote stellen das Kind bzw. den Jugendlichen in den Mittelunkt (individuell). Unsere Förderangebote entwickeln wir gemeinsam (partizipativ) mit Jugendamt, Eltern, Lehrer*innen und ggf. anderen relevanten Akteur*innen.
  • Unsere Freiwillige Ganztagsschule (FGTS) bietet Schüler*innen (5.-10. Klasse) die Möglichkeit zur Hausaufgabenbetreuung und zusätzliche freizeitpädagogische Angebote. Wir realisieren die FGTS an insgesamt neun Schulen im Landkreis Saarlouis und im Regionalverband Saarbrücken.
  • Wir bieten Schulsozialarbeit an insgesamt zehn Schulen im Landkreis Saarlouis (berufsbildende Schulen) und im Regionalverband Saarbrücken (allgemeinbildende Schulen). Wir stärken die Schüler*innen und helfen ihnen dabei, Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen (z. B. Lebensübergänge). Unser Schwerpunkt liegt auf präventiver und ressourcenorientierter sozialpädagogischer Arbeit.

(3) Der Unternehmensbereich der Gesundheit und Pflege gehört zur KEB BBB. Mit unserem ambulanten Pflegedienst unterstützen wir pflegebedürftige Kinder und Erwachsene. Wir bieten Leistungen der Pflegeversicherung SGB XI inkl. SGB XII (z. B. Körperpflege, mundgerechte Zubereitung von Nahrung, Hilfestellung beim Essen), Leistungen der Krankenversicherung (Behandlungspflege § 37 SGB V, z. B. Wundversorgung, Verbandswechsel, Richten und Gabe von Medikamenten), Beratung für alle Beteiligten, Zusätzliche Betreuungsleistung § 45b SBG XI, Kinderkrankenpflege (z. B. in der Häuslichkeit, Kita- und Schulbegleitung) u. v. m.

(4) Die KEB gemeinnützige GmbH – Arbeit, Bildung, Zukunft (KEB ABZ) wurde im Jahr 2000 gegründet und ist eine Einrichtung der Beruflichen Bildung und Jugendberufshilfe. Die KEB ABZ wird geleitet von Stefanie Oberbillig (Geschäftsführerin) und beaufsichtigt von einem Aufsichtsrat (Aufsichtsratsvorsitzender: Karl-Heinz Thieser). Die Aktivitäten der KEB ABZ lassen sich in acht Tätigkeitsfelder unterteilen.

  • Mit der Berufsausbildung in außerbetrieblicher Einrichtung (BaE) ermöglichen wir jungen Menschen eine erfolgreiche Ausbildung. Zielgruppe sind junge Menschen, die aufgrund von Lernbeeinträchtigung oder sozialer Benachteiligung besondere Hilfen benötigen. Die Berufsausbildung in außerbetrieblicher Einrichtung (BaE) kombiniert Fachpraxis, Fachtheorie mit Stütz-/Förderunterricht, sozialpädagogischer Betreuung und Sozialkompetenz-Trainings.
  • Mit dem Berufsorientierungsprogramm (BOP) unterstützen wir junge Menschen dabei, ihren beruflichen Weg zu planen. Schüler*innen der 7./8. Klasse aller Schulformen finden dank Potenzialanalyse heraus, was ihre Stärken sind. Danach testen die Teilnehmer*innen an Werkstatttagen verschiedene Berufsfelder (z. B. Tischler*in, Hauswirtschafter*in, Kauffrau/-mann für Bürokommunikation, IT und Medien, Soziales).
  • Mit den Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen (BvB) unterstützen wir Jugendliche und junge Erwachsene dabei, ihre Berufswahlentscheidung zu treffen, auszuprobieren oder zu prüfen.
  • Mit Arbeitsgelegenheiten (AGH) unterstützen wir Jugendliche und Erwachsene im Rechtskreis des SGB II bei der (Wieder-)Integration in den Arbeitsmarkt. Zielgruppe sind Jugendliche und Erwachsene im Rechtskreis des SGB II.
  • Startbahn25 ist ein einzigartiges, innovatives Projekt, um jungen Menschen an einem Ort alles zu bieten, was ihnen bei einem erfolgreichen (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt hilft. Fallmanager*innen, Coaches, Trainer*innen, Anleiter*innen und Berater*innen.
  • KuRS ist unser niederschwelliges Beratungsangebot mit Notschlafstelle für junge, bildungs-/arbeitsferne Menschen.
  • In unserer Jugendwerkstatt arbeiten wir handlungs- und erlebnispädagogisch (z. B. Werkstätten, sozialpädagogische Angebote, kreatives Arbeiten, Sportangebote) mit Jugendlichen, die gerichtlich zu Arbeitsstunden oder Sozialkompetenz-Trainingsstunden verpflichtet wurden, die eine Straftat/Gerichtsverhandlung aufarbeiten möchten, oder Jugendlichen, die Unterstützung in einer schwierigen Lebenssituation suchen.
  • Mit der Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit (DIA-AM) helfen wir Menschen, herauszufinden, ob sie den Anforderungen des allgemeinen Arbeitsmarktes gewachsen sind oder ob eine Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) als Arbeitsplatz geeigneter wäre.

(5-7) Die drei Agenturen für haushaltsnahe Arbeit (AhA) wurde im Jahr 2004 gegründet. Mit unseren AhAs bieten wir Kund*innen Unterstützung im Haushalt und unseren 80 Mitarbeiter*innen einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz. Die AhAs werden geleitet von Stefanie Oberbillig (Geschäftsführerin) und beaufsichtigt von einem Aufsichtsrat (Aufsichtsratsvorsitzender: Karl-Heinz Thieser). Haushalt-Profis GmbH (Landkreis Merzig-Wadern), Heinzel-Menschen GmbH (Landkreis Saarlouis) und Service-Engel GmbH (Regionalverband Saarbrücken) bieten in Privat-/Geschäftshaushalten und öffentlichen Einrichtungen Unterstützung bei der Haushaltsführung, Erledigung von Botengängen, Begleitung (z. B. zum Einkaufen, Arzttermin) und Betreuung. Unsere Dienstleistungen können steuerlich geltend gemacht und als Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach § 45b SGB XI abgerechnet werden.

(8) In der Meine LebensRäume gemeinnützige GmbH entwickeln und realisieren wir seit 2019 Betreuungsangebote. Katholische Erwachsenenbildung im Kreis Saarlouis e. V. und Träger-Werke Soziale Dienste – gemeinnützige GmbH (TWSD) halten jeweils 50% der gemeinnützigen GmbH. Meine LebensRäume gemeinnützige GmbH wird geleitet von Stefanie Oberbillig (Geschäftsführerin, KEB-Verbund) und Ralf Dewald (Geschäftsführer, TWSD). Mit unserem Spielkreis bieten wir Kindern im Alter von 0-6 Jahren und deren Familien ein niederschwelliges, kostenfreies pädagogisches Angebot. Ziel ist es spielerisch, miteinander in Kontakt zu kommen, um so individuelle Netzwerke aufbauen zu können. Unsere Großtagespflege wurde am 02.06.2021 eröffnet (Stand: 09.07.2021).

KEB Forum

Erfahren Sie mehr über aktuelle Projekte und Entwicklungen!

Baustellen Schild: noch in Arbeit
folgt in Kürze

Kindeswohl

Das Wohl der Kinder und Jugendlichen, die wir unterstützen, fördern und beraten, hat für uns oberste Priorität. Unsere Bemühungen, das Wohl von Kindern und Jugendlichen zu schützen, basieren auf §8a SGB VIII.

Mitarbeiter*innen verschaffen wir u. a. mit dem Verfahrensablauf bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung (KWG) die notwendige Handlungssicherheit. Mitarbeiter*innen können sich dabei auf die Expertise und Unterstützung unseres Fachteams bei Kindeswohlgefährdung verlassen.

Weiterlesen …

Kontakt

Lisa Hoffmann
(insoweit erfahrene Fachkraft)

E-Mail
+49 (0)151 1131 4902

Friedrich-Ebert-Str. 14, 66763 Dillingen/Saar

Kontakt

Jennifer Fröhlich
(insoweit erfahrene Fachkraft)

E-Mail
+49 (0)151 1131 4912

Friedrich-Ebert-Str. 14, 66763 Dillingen/Saar

Datenschutz

Datenschutz ist für uns mehr als ein Erfüllen gesetzlicher Vorgaben. Wir sind überzeugt, dass Datenschutz das Vertrauen in unsere Arbeit und den Erfolg unserer Arbeit sichern hilft.

Ein Datenschutzbeauftragter unterstützt uns mit seinem Fachwissen. Dank Schulungen und Wiki wird Datenschutz zur Selbstverständlichkeit.

Weiterlesen …

Kontakt

Thomas Irsch
(Datenschutzbeauftragter)

E-Mail
+49 (0)6831 7602 0

+49 (0)6831 7602 48

Friedrich-Ebert-Str. 14, 66763 Dillingen/Saar

Qualitätsmanagement

Partner*innen und Kund*innen können sich auf die Professionalität unserer Arbeit verlassen. Eigene Qualitätsmangementbeauftragte helfen uns dabei, unsere Arbeit ständig zu verbessern.

Unsere Angebote der Beruflichen Weiterbildung sind AZAV-zertifiziert. Teilnahmen sind förderbar mit Bildungsgutscheinen, Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheinen.

Certqua-Logo der AZAV-Zertifizierung
Weiterlesen …

Wir sind gemäß §  6 Absatz 4 des Saarländischen Bildungsfreistellungsgesetzes (SBFG) befugt, Freistellungsbescheinigungen (sog. Bildungsfreistellung, Bildungsurlaub) auszustellen.

Logo des Saarländischen Ministeriums für Bildung und Kultur
Kontakt

Annika Rieckhoff
(Qualitätsmangementbeauftragte)

E-Mail
+49 (0)6831 7602 31

+49 (0)6831 7602 48

Friedrich-Ebert-Str. 14, 66763 Dillingen/Saar

Kontakt

Kerstin Paulus
(Qualitätsmangementbeauftragte)

E-Mail
+49 (0)6831 7602 610

+49 (0)6831 7602 80

Merzigerstr. 80, 66763 Dillingen/Saar